Die Referenten und Themen

Seminarreihe
Praxisbausteine Inklusive Didaktik

Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, Oskar-Jäger-Straße 1,
50931 Köln

Zeit:
15-18 Uhr








   15. April 2016
Prof. Dr. Kersten Reich
vertritt das Lehr- und Forschungsgebiet „Internationale Lehr- und Lernforschung“ an der Universität zu Köln. Zugleich ist er Wissenschaftlicher Leiter der Inklusiven Universitätsschule Köln als Praxisausbildungsschule in der Kölner Lehramtsausbildung.
www.heliosschule.de

---------------------------------------------------
Kernelemente einer inklusiven Didaktik:
Neue Lernformate an der Inklusiven Universitätsschule Köln in didaktischer und architektonischer Umsetzung

Wie lassen sich neue Lernformate wie Lernlandschaft, Projekt und Werkstätten mit den schulrechtlichen Voraussetzungen und Lehrplänen verbinden? Das Modell der Inklusiven Universitätsschule Köln, die aus einer öffentlichen Grund- und Gesamtschule besteht, zeigt, wie ein solches Konzept an einer öffentlichen Schule konkret umgesetzt werden kann.


Tickets unter shop.reservix.de

   3. Juni 2016
Walter Heilmann
war bis 2014 Schulleiter der Rosenmaarschule.
www.peter-petersen-schule-koeln.de

---------------------------------------------------
Heterogene Lerngruppen und Ganztag als Voraussetzungen für Inklusion im Primarbereich
Am Beispiel der Rosenmaarschule in Köln (ehemals Peter-Petersen-Schule) erläutert Walter Heilmann, welche Kernelemente wesentlich sind, um im Primarbereich erfolgreich inklusiv zu arbeiten.


Tickets unter shop.reservix.de

   30. September 2016


Dorle Mesch, Andreas Niessen
und Jan Springob

Dorle Mesch ist Diplom-Pädagogin; Andreas Niessen ist Schulleiter am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim. gsg.intercoaster.de/ic/; Jan Springob ist abgeordneter Lehrer am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln.

---------------------------------------------------
Ein Gymnasium auf dem Weg – Gelingensbedingungen inklusiver Schulentwicklung
Dorle Mesch, Andreas Niessen und Jan Springob stellen das Konzept zum inklusiven Lernen am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim vor. Schwerpunkte dabei sind die Rahmenbedingungen, das Lernen im Ganztag und die multiprofessionellen Netzwerke im Bereich Beratung und Unterstützung.


Tickets unter shop.reservix.de

   28. Oktober 2016
Claudia Langer
ist bis Juli 2016 Schulleiterin am Albrecht-Ernst-Gymnasium in Oettingen.
www.gymnasiumoettingen.de

---------------------------------------------------
Offene Unterrichtsformen im Gymnasium – schulische Konzeption und Bedeutung für die Lehramtsausbildung
Claudia Langer schildert den Weg des Albrecht- Ernst-Gymnasiums in Oettingen auf dem Weg zu einer offenen und inklusiven Schule. Die Entwicklung eines pädagogischen Konzepts mit offenen Unterrichtsformen und offenen Lernlandschaften, positive und negative Erfahrungen, Rahmenbedingungen und Konsequenzen für die Lehramtsausbildung werden diskutiert.


Tickets unter shop.reservix.de

   25. November 2016
Helga Boldt
ist Schulleiterin der Neuen Schule Wolfsburg.
www.neue-schule-wolfsburg.de

---------------------------------------------------
Lernen von 1 bis 13: Räume, Zeit und Menschen mit Gestaltungsfreiheit
Helga Boldt stellt am Beispiel der Neuen Schule Wolfsburg vor, wie sich Begabungsförderung und Erziehung zur Gemeinschaftsfähigkeit wechselseitig anregen, wenn die Rahmenbedingungen bewusst gestaltet werden und die Lehrenden in multiprofessionellen Teams zusammenarbeiten.


Tickets unter shop.reservix.de

   16. Dezember 2016
Barbara Riekmann
war bis 2012 Schulleiterin der Max-Brauer-Schule Hamburg und ist derzeit Mitglied im Programmteam der DeutschenSchulakademie.
www.maxbrauerschule.de

---------------------------------------------------
Rhythmisierung im Ganztag, Individualisierung im Lernbüro und Projektunterricht
Barbara Riekmann schildert am Beispiel der Max-Brauer- Gesamtschule, die 2006 den ersten deutschen Schulpreis erhielt, wie die Rhythmisierung des Ganztages gelingen kann und wie das Lernbüro (Lernlandschaft) und die Projektarbeit ein individuelles und differenziertes Lernen in heterogenen Gruppen ermöglichen.


Tickets unter shop.reservix.de