Die Referentinnen und Referenten

von A bis Z







 


---------------------------------------------------
Wolfgang Geisler

Wolfgang Geisler arbeitete nach dem Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik zunächst als Rundfunkjournalist und Zeitschriftenredakteur. Er wechselte später in den Schuldienst, arbeitete in der Fortbildung, nahm Lehraufträge an Universitäten wahr und beriet Schulen in Deutschland und Polen. Von 1992 bis 2011 war er Leiter der Alexander-von-Humboldt-Europaschule in Viernheim (Hessen). Außerdem schrieb er eine Reihe von pädagogischen Sach- und Fachbüchern.

---------------------------------------------------
Anerkennung – Wie Menschen in der Schule miteinander umgehen

In der Schule begegnen sich Menschen sehr verschiedener Herkunft und Wesensart, unterschiedlichen Alters, Geschlechts und Temperaments. Täglich kommen hier Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammen, die angenehme, zum Teil aber auch nur schwer erträgliche Verhaltensweisen an den Tag legen. Sie weisen differierende Intelligenzen und Motivationslagen auf, und ihre jeweiligen Ansprüche geraten zuweilen in Konflikt miteinander. In all ihrer Vielfalt und trotz aller Unterschiede stimmen die in der Schule Versammelten in einer Hinsicht jedoch überein: im Verlangen nach Anerkennung. Der gute, anerkennende Umgang der Menschen stellt es ein Schlüsselproblem für die Schul- und Unterrichtsentwicklung dar, von dessen Bearbeitung für die Zukunft viel abhängt. Verletzender Unterricht und unachtsame mitmenschliche Verkehrsformen sind sowohl mit Blick auf die Lernergebnisse kontraproduktiv, aber auch für die persönliche Entwicklung aller Beteiligten. Nicht selten reißen schlechte Sitten ein, eh man sich versieht. Was kann man tun, um das zu verhindern?

» zurück zur Übersicht