Die Referentinnen und Referenten

von A bis Z







 




Michael Herrmann
Referendar für das Lehramt an Realschulen in Baden-Württemberg. Zuvor absolvierte er den Masterstudiengang Bildungsforschung hielt sich im Rahmen eines Forschungsstipendiums neun Monate am Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie in Zug auf, war Stipendiat im Studienkolleg der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Regionalteam Süd des Deutschen Schulpreises.
---------------------------------------------------
Krisenmanagement in der Sekundarstufe I
Sofern erfahrenen Lehrern oder Schulleitungen Glauben geschenkt werden darf, haben (gerade junge) Lehrkräfte Probleme mit dem Umgang von Unterrichtsstörungen (Tücke 2005). Gleichzeitig gelten Disziplinprobleme von Schülern als einer der Auslöser für Stressreaktionen und die Erkrankung an einem Burnout (Kramis-Aebischer und Kramis 2000). Doch sind es Unterrichtstörungen wert, bei der Lehrkraft Gefühle von Stress oder gar Bedrohungen auszulösen? Anhand einer Untersuchung soll aufgezeigt werden, dass Unterrichtsstörungen weder als Ablehnung noch als Angriff auf die Lehrkraft zu bewerten sind. Gemäß dem Transaktionalen Stressmodell von Lazarus soll durch diese alternative Analyse die Wahrnehmung der Teilnehmer mit dem Ziel verändert werden, zukünftige Stressreaktionen zu minimieren.
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr (Forum Berufseinstieg I)
Samstag, 14.45 Uhr

» zurück zur Übersicht