Die Referentinnen und Referenten

von A bis Z







 


Prof. Dr. Joachim Bauer
Univ.-Prof. Dr. med., Internist und Facharzt für Psychosomatische Medizin, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg.
---------------------------------------------------
Kinder und Jugendliche sehen, verstehen und spiegeln: der pädagogische Auftrag zwischen Empathie und Führung.
» mehr
---------------------------------------------------
Sonntag, 11.35 Uhr (Schlussvortrag)

 


Marc Böhmann
Dipl.-Päd., Lehrer an einer Gemeinschaftsschule in Eppelheim und (mit Regine Schäfer-Munro und Dr. Peter Schallmayer) Herausgeber der Arbeitsheftreihe "Lesen. Verstehen. Lernen" (Beltz-Verlag).
---------------------------------------------------
Deutschunterricht mit aktuellen Kinder- und Jugendromanen
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 


Prof. Dr. Michaela Brohm
(im Tandem mit Wolfgang Endres)
Trier. Professorin für Empirische Lehr-Lern-Forschung und Didaktik im Fach Bildungswissenschaften an der Universität Trier. Trainer- und Beraterausbildungen, Entwicklung von pädagogisch-psychologischen Programmen für Studierende, Lehrer/innen, Schulleiter/innen.
---------------------------------------------------
Positive Psychologie in der Schule –
Der Glücksfaktor im Schulalltag

» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 9.00 Uhr

 


Harald Brötje
Schulleiter der Grundschule Schöningen, davor Schulleiter der Grundschule Heeseberg und Hauptschulkonrektor, Lehrer für Musik und Englisch, seit 2013 Moderator für eTwinning, dem Netzwerk für Schulen in Europa, seit 2014 Moderator für das EU-Programm Erasmus+ im Schulbereich, benannt durch das Land Niedersachsen, Beratung von Schulen und Lehrkräften, langjährige Erfahrungen mit eTwinning im Unterricht.
---------------------------------------------------
Europa im Klassenzimmer –
Schule international gestalten und Schüler motivieren mit eTwinning und Erasmus+

» mehr
---------------------------------------------------
Sonntag, 10.00 Uhr

 


Prof. Dr. Heinz Bude
Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel und am Hamburger Institut für Sozialforschung; Autor zahlreicher Veröffentlichungen mit Diagnosen zu Themen wie Armut und Exklusion, die „Gesellschaft der Angst“ oder „Bildungspanik. Was unsere Gesellschaft spaltet.“
---------------------------------------------------
Im Spannungsverhältnis von Inklusion und Exklusion. Wie viele Unterschiede erträgt unsere Gesellschaft? Und wie viel Gleichheit braucht sie? Was bedeutet das für die Schule?
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 15.00 Uhr (Eröffnungsvortrag)

 


Prof. Dr. Claus Buhren
Professor für Schulsport und Schulentwicklung an der Deutschen Sporthochschule Köln und wissenschaftlicher Leiter der Deutschen Akademie für pädagogische Führungskräfte an der TU Dortmund.
---------------------------------------------------
Feedback in der Schule –
Alles was Sie über Feedback wissen müssen

» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr (Forum Schulleitung I)
Samstag, 11.15 Uhr

 


Prof. Dr. Olaf-Axel Burow
Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik Universität Kassel, Deutsche Akademien für Pädagogische Führung, Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Global Mind Network - K.T.C. Knowledge Transformation Center Dubai
---------------------------------------------------
Team-Flow –
Gemeinsam wachsen im Kreativen Feld

» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 14.45 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr (Forum Schulleitung IV)

 


Prof. Dr.Beat Döbeli
Professor am Institut für Medien und Schule (IMS) der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz – Schwyz. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte umfassen strategisches und operatives IT-Management an Bildungsinstitutionen, kollaboratives Schreiben am Computer, 1:1-Ausstattungen und BYOD-Konzepte, digitale Lehrmittel sowie Didaktik der Informatik in der Primarschule.
---------------------------------------------------
Mehr als 0 und 1. Schule in einer digitalisierten Welt. Digitale Medien in der Schul- und Unterrichtsentwicklung – Herausforderung und Chance für die Bildung
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 14.45 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr

 


Wolfgang Endres
(im Tandem mit Prof. Dr. Michaela Brohm)
Referent in der Lehrerfortbildung, Autor zahlreicher Publikationen zur Lernmethodik, Programmplaner und Koordinator der Bildungskongresse des BeltzForums.
---------------------------------------------------
Vom Glück, einen guten Lehrer zu haben – Guter Unterricht aus Schülersicht
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 9.00 Uhr

 


Petra Evanschitzky
Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Sozialwirtin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen an der Universität Ulm in folgenden Arbeitsfeldern : Qualitätsentwicklung in der Erzieherinnen-Fort- und –Weiterbildung, Konzeptentwicklung für Technikthemen in Kita und Schule, Moderation von Prozessen,
Erstellung von Expertisen, Train-the-Trainer-Seminare
---------------------------------------------------
Lernen in die Hand der Schüler/innen geben
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 11.15 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 


Dipl.-Math. Frank Förster
Akad. Oberrat am Institut für Didaktik der Mathematik und Elementarmathematik. Lehramtsstudium für Gymnasien, Mathematik, Physik und Pädagogik, Diplomstudium Mathematik. Gymnasiallehrer für Mathematik und Physik. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Mathematische Begabung und Differenzierung im Mathematikunterricht. Weitere Arbeitsschwerpunkte: Modellbildung und Problemlösen im Mathematikunterricht, Lehrerkognitionen zum Mathematikunterricht sowie die Mitarbeit an Schulbüchern.
---------------------------------------------------
Frische Ideen und praxistaugliche Anregungen für den Mathematikunterricht. Problemlösen und Modellbilden differenzierend unterrichten auf „Neuen Wegen“
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr

 


Prof. Dr. Ludwig Haag
Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Bayreuth, studierte Psychologie und Alte Sprachen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Er unterrichtete als Studienrat Latein und Ethik und war als Schulpsychologe für mehrere Gymnasien zuständig (1984-1993). Er promovierte in Schulpädagogik (1991) und habilitierte in Psychologie (1999). Nach seiner Assistententätigkeit am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der Universität in Erlangen-Nürnberg (1993-2004) hat er seit 2004 den Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Bayreuth. Er ist Lehrbeauftragter an der ETH Zürich und Freien Universität Bozen/Brixen.
---------------------------------------------------
Erfolgreich unterrichten mit Classroom Management
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr

 


Prof. Dr. Thomas Häcker
arbeitete zunächst mehrere Jahre als Lehrer und stellvertretender Schulleiter an Grund- und Hauptschulen mit Werkrealschulen in Baden Württemberg. Seit über 20 Jahren in der schulpädagigischen Ausbildung von Lehrpersonen für alle Schularten in Heidelberg, Luzern und Rostock und in der Hochschuldidaktik tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Widerstände in Lehr-Lern-Prozessen, Unterrichtsentwicklung, Portfolioarbeit, Übergangsproblematik Schule-Beruf, Förderung von Reflexivität im Lehrberuf.
---------------------------------------------------
Portfolioarbeit – eine Entwicklungsoption für Unterricht zwischen implizitem und explizitem Feedback
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 11.15 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 


Michael Herrmann
Referendar für das Lehramt an Realschulen in Baden-Württemberg. Zuvor absolvierte er den Masterstudiengang Bildungsforschung hielt sich im Rahmen eines Forschungsstipendiums neun Monate am Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie in Zug auf, war Stipendiat im Studienkolleg der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Regionalteam Süd des Deutschen Schulpreises.
---------------------------------------------------
Krisenmanagement in der Sekundarstufe I
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr (Forum Berufseinstieg I)
Samstag, 14.45 Uhr

 


Armin Himmelrath
Freier Bildungs- und Wissenschaftsjournalist, Publizist und Moderator. Er arbeitet u.a. für das Deutschlandradio, Spiegel/Spiegel Online und den Westdeutschen Rundfunk und hat mehrere Bücher zu Schul- und Bildungsthemen verfasst, darunter "Amokdrohungen und School-Shootings" (mit Sarah Neuhäuser, 2014), das "Handbuch für Unihasser" (2009) und "Abschied vom Gymnasium?" (2005).
---------------------------------------------------
Hausaufgaben – nein danke! Warum wir uns so bald wie möglich von ihnen verabschieden sollten
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 11.15 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 


Dr. Günther Hoegg
Jurist mit dem Schwerpunkt Schulrecht, zugleich Lehrer im Schuldienst (Nds.), Lehrtätigkeit an Hochschulen, Veröffentlichungen und Seminare zum Schulrecht.
---------------------------------------------------
Umgang mit schwierigen Eltern –
Dialoge effektiv führen

» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 11.15 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 


Vera Kaltwasser
Oberstudienrätin, Theaterpädagogin, Ausbildung in QiGong, MBSR (USA), Psychodrama, zertifiziert für Lehrercoaching (Prof. Joachim Bauer, Universität Freiburg)
---------------------------------------------------
Persönlichkeit und Präsenz –
Achtsamkeit im Lehrerberuf

» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 14.45 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr

 




Karl Kaz
(Diplom-Ökonom) ist Verlagsleiter Deutschland des hep verlags. Nach Tätigkeiten bei verschiedenen privaten Bildungsträgern insbesondere in der kaufmännischen Berufsausbildung und in der Fort- und Weiterbildung wechselte Karl Kaz ins Verlagswesen und nahm seither verschiedene Funktionen als Redaktionsleiter, Verlagsleiter und Geschäftsführer wahr. Er ist der verantwortliche Projektleiter für das Aktionskartenspiel »Nachhaltige Entwicklung« im hep verlag.
---------------------------------------------------
Nachhaltige Entwicklung im Lernspiel
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr

 


Dr. Navid Kermani
Deutsch-iranischer Schriftsteller (s. Rede im Bundestag: 65 Jahre Grundgesetz)
---------------------------------------------------
Roman „Große Liebe“ – Lesung mit Gespräch
» mehr

Bild Copyright: Peter-Andreas Hassiepen
---------------------------------------------------
Freitag, 20.00 Uhr

 


Dr. Claus Koch
Herausgeber und Autor verschiedener Bücher und wissenschaftlicher Beiträge zu Bildungs- und Erziehungsthemen. Sein neues Buch, herausgegeben mit Sabine Andresen und Julia König „Vulnerable Kinder. Interdisziplinäre Annäherungen“ erscheint 2015. Vorträge und Lehrauftrag an der Universität Bielefeld zum Thema „Bindungstheorie und ihre Bedeutung für Schule und Unterricht“.
---------------------------------------------------
Beziehungskompetenz –
bindungstheoretische Überlegungen zum Umgang mit herausfordernden Schülern im Unterricht

» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr

 




Gabriele Kuen
seit 2000 Gymnasiallehrerin für Latein, Kath. Religionslehre, Geschichte, Sozialkunde und Italienisch am musischen Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen, Erweiterungsstudium als Beratungslehrkraft, seit 2004 Seminarlehrerin für Psychologie, Schulbuchautorin, Mitherausgeberin des Buches "So geht guter Unterricht" (Beltz-Verlag), eines Ratgebers für Referendare aus der Schülerperspektive.
---------------------------------------------------
Anton Schwarzmann

Dipl.-Päd., seit 1996 Gymnasiallehrer für Latein und Kath. Religionslehre am musischen Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen, seit 2003 Seminarlehrer für Pädagogik, Schulbuchautor, Mitherausgeber des Buchs "So geht guter Unterricht" (Beltz-Verlag), eines Ratgebers für Referendare aus der Schülerperspektive.
---------------------------------------------------
Guter Unterricht aus Schülerperspektive
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 14.45 Uhr (Forum Berufseinstieg III)

 


Peter Kürsteiner
---------------------------------------------------
Konferenzen strukturieren und moderieren
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 11.15 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 




Daniela Lund
Oberstudienrätin, Lehrerin an der Beruflichen Schule für Gastronomie und Hotellerie in Hamburg, Beauftragte für Unterrichtsentwicklung, Lerncoach, MA Schulmanagement, Systemische Organisationsberaterin
---------------------------------------------------
Ernst Lund
Oberstudiendirektor a.D., Gymnasiallehrer für Politik und Deutsch, Wechsel an die Berufliche Schule Bautechnik in Hamburg, dort 20 Jahre Schulleiter, Mitarbeit in diversen Reformprozessen des Hamburger Schulwesens
---------------------------------------------------
Zukunft lernen – Gute Karten für eine empathische Schulentwicklung (Entwicklung der Lehrerpersönlichkeit)
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr

 


Christian Maier
Diplom-Betriebswirt. Ich verstehe mich als Gestalter von "Spielräumen", in denen Lernen geschieht. Wesentliches erkannt und Veränderungen möglich wird. Dabei bevorzuge ich eine flexible, schnelle und lebendige Vorgehensweise und die Einbeziehung des Körpers in geistige Lerprozesse.
---------------------------------------------------
Spielerisch leicht lernen –
eine gemeinsame Forschungsreise in 4 Akten

» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 14.45 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr

 


Dr. Barbara E. Meyer
Akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Schulpädagogik der LMU München und Mitglied des Trainerverbundes Sprachraum eG. Sie ist Autorin des Buches "Rhetorik für Lehrerinnen und Lehrer" und Herausgeberin des "Praxisleitfadens auffällige Schülerinnen und Schüler". Inhaltlich beschäftigt sich Barbara Meyer mit folgenden Schwerpunkten: Motivation und Selbstmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten, Vortrags- und Präsentationstechnik, Rhetorik und Kommunikation an Schulen, Methodik und Didaktik in der Lehre, Umgang mit kritischen Situationen in der Lehre.
---------------------------------------------------
Damit Schüler aufmerksam zuhören –
Rhetorik für Lehrerinnen und Lehrer

» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr (Forum Berufseinstieg II)

 


Dr. Reinhold Miller
Beziehungsdidaktiker in der Lehrerfortbildung, Schulberater, Kommunikationstrainer, Supervisor, Coach und Autor.
---------------------------------------------------
Beziehungstraining –
Bildung braucht Beziehung Übungsangebote für die Schulpraxis

» mehr
---------------------------------------------------
Sonntag, 9.15 Uhr (Sonntagsforum)
Sonntag, 10.00 Uhr

 


Stephanie I. Müller
Leitung Mediastep-Institut, Fortbildung für Lehrkräfte und Erzieher, Kunst- und Medienpädagogin, Lehrkraft, Universität Lehrerausbildung, Forschung Schriftspracherwerb
---------------------------------------------------
Wie Schreiben gelingt! Schreiben – Basiskompetenz für alle Fächer
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 11.15 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr

 


Dr. Elmar Philipp
Dipl. Päd. ist seit über 20 Jahren als freiberuflicher Berater, Fachbuchautor und Fortbildner bundesweit im Schulfeld tätig. Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte: Change Management, Leitbildarbeit, Steuergruppenqualifizierung
---------------------------------------------------
Multiprofessionelle Teamentwicklung – Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit in der Schule
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr (Forum Schulleitung II)

 


Maike Plath
Lehrerin für Darstellendes Spiel, Deutsch und Musik in der Sekundarstufe, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Theater in Schulen, Jurorin für das Theatertreffen der Jugend Berlin, Referentin am Berlin-Brandenburger Landesinstitut für Schule (LISUM).
---------------------------------------------------
„Spielend" unterrichten –
Lehrer als Schauspieler

» mehr
---------------------------------------------------
Körpersprache vor der Klasse
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr (Forum Berufseinstieg IV)

 


Claudia A. Reinicke
Dipl. Psych., Mutter von fünf Kindern, verhaltenstherapeutische Psychotherapeutin, zertifiziert in PEP, Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie, sowie in dem lösungsfokussierten Trainingsprogramm Cooperation. Neben dem Einsatz von ganzheitlichen Methoden kennzeichnet die Integration von Humor in den Coachingprozess ihre Arbeit. Das ermöglicht es auch schwere Themen mit einer gewissen Leichtigkeit anzugehen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Lehrerfortbildung sowie durch die therapeutische Arbeit mit schwierigen Kindern (ADHS, Hochbegabte, LRS, ...), kennt sie die unterschiedlichen Perspektiven und Problematiken sehr genau. Praxisnahe Angebote für Lehrer zur Bewältigung des Alltagsstress und der eigenen Selbstfürsorge bilden den Schwerpunkt ihrer Seminare. Sie arbeitet mit einem eigenen Therapieansatz namens: Do it your SELV! – Systemisch, mit Embodiment, lösungsfokussiert und vt-basiert.
---------------------------------------------------
Mit ADHS und Freude durch den Schulalltag
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr

 


Prof. Dr. Hartmut Rosa
Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie und Sprecher der Kollegforschergruppe 1642 "Postwachstumsgesellschaften" an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Leiter von Sommerakademien der Deutschen SchülerAkademie. Davor Lehrtätigkeit an der Universität Augsburg, an der Universität Duisburg-Essen und an der New School for Social Research in New York. Herausgeber der internationalen Fachzeitschrift Time & Society. 2006 Thüringer Forschungspreis für Grundlagenforschung.
---------------------------------------------------
Schule als Resonanzraum –
Lehren und Lernen in Resonanzbeziehungen

» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 17.00 Uhr (Plenum)

 


Dr. Thomas Schutz
Mikro- und Molekularbiologe, zertifizierter Lerntherapeut und lizensierter Analyst, Trainer und Berater für Talent- und Kompetenzdiagnostik und -entwicklung. Seit 2007 ist er selbstständig als Personalberater tätig, insbesondere mit den Schwerpunkten individuelles, kollektives und organisationales Lernen und Lehren sowie kompetenzbasierte Lern- und Selbstorganisationsprozesse. Darüber hinaus zählen die Konzeption und die Implementierung strategieumsetzender Lern- und Talentarchitekturen zu seinen Arbeitsbereichen. Seit 2012 ist er außerdem als Lehrkraft für besondere Aufgaben (Lern- und Schlüsselkompetenzen und Entwicklung neuer Didaktikkonzepte) angestellt.
---------------------------------------------------
Smartphone geht vor –
Wie Schule mit dem Aufmerksamkeitskiller umgehen kann

» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 11.15 Uhr

 


Dr. Felix Winter
Erziehungswissenschaftler, Schulberater. Lange Zeit tätig an der Universität Zürich in der Lehrerbildung und an den Schulprojekten der Universität Bielefeld.
---------------------------------------------------
Lernen mit Leistungsbeurteilung verbinden – auf die Qualitäten achten
» mehr
---------------------------------------------------
Freitag, 17.00 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr (Forum Schulleitung III)

 


Prof. Dr. Max Woodtli
Mediendidaktiker, Dozent für Berufs- und Medienpädagogik an der pädagogischen Hochschule Thurgau und Kommunikationstrainer an diversen Schulen und Institutionen. Er ist ausgebildeter lösungsfokussierter Coach und Mitglied des Netzwerkes für lösungsorientiertes Arbeiten (NLA-Schweiz). Am Kaufmännischen Bildungszentrum Zug war er über 20 Jahre als Berufsschullehrer und LernCoach tätig. Als Hochschuldozent ist er in der Aus- und Weiterbildung von Dozierenden, ErwachsenenbildnerInnen, Lehrpersonen in der Schweiz und in Deutschland (LI Hamburg, Hessisches Kultusministerium) tätig.
---------------------------------------------------
LernCoaching und Didaktik – lösungsfokussiert!
» mehr
---------------------------------------------------
Sonntag, 10.00 Uhr

 


Autostadt
---------------------------------------------------
Die Autostadt als außerschulischer Lernort: Eine Führung mit einem Überblick über das vielfältige Programmangebot
» mehr
---------------------------------------------------

Die Kochschule im Mobiversum
» mehr
---------------------------------------------------

Die Werkstatt im ZeitHaus
» mehr
---------------------------------------------------
Samstag, 13.30 Uhr
Samstag, 14.45 Uhr